Die Lippe

Lippe-Quelle

Die Lippe entspringt am Westhang des Eggegebirges innerhalb des Stadtgebiets von Bad Lippspringe. Mit einer Durchnittsschüttung von 740l/sek. gehört die Lippe-Quelle zu den stärksten Deutschlands.
© Foto: Alfred Gewohn
Weitere Infos: www.bad-lippspringe.de






Lippesee - Paderborn-Sande

In Paderborn-Sande ist durch Kiesgrabungen im Bereich der Lippe der Lippesee entstanden. Ein kleines Paradies für Segler, Surfer, Jogger, Walker und Erhohlungsuchende.
© Foto: Alfred Gewohn
Weitere Infos: www.lippesee.net


Klostermersch

Die Lippe ist in einigen Abschnitten renaturiert worden. Pflanzen- und Tierarten, die man hier lange nicht vorfand sind nun wieder heimisch Das Bild zeigt die Klostermersch zwischen Lippstadt und Lippetal. Weitere Infos zu den Naturschutzgebieten entlang der Lippe im Kreis Soest erhalten Sie bei der Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz e.V.
© Foto: Alfred Gewohn
www.abu-naturschutz.de

Wissenswertes hierüber gibt es auch beim Staatlichen Umweltamt Lippstadt unter:
http://www.stua-lp.nrw.de/


Grüner Winkel Lippstadt

Lippstadt gilt als wasserreichste Stadt Westfalens. Mitten in der Stadt lädt in den idyllischen Lippeauen der "Grüne Winkel" zum Spazierengehen und Verweilen ein.
© Foto: Alfred Gewohn
Weitere Infos: www.lippstadt.de


Kanu-Touren

Auf einigen Teilstücken der Lippe gibt es geführte Kanutouren so wie hier an der Anlegestelle des Ruderclub Hamm
Wer eine Kanutour auf der Lippe planen möchte, kann sich informieren unter:
© Foto: Alfred Gewohn
Weitere Infos: www.lippe-kanu-touren.de, www.krome-kanu.de


Marina Rünthe

In Rünthe, zwischen Bergkamen und Werne entstand in den letzten Jahren einer der modernsten und größten Häfen für Sportmotorboote. Die Marina Rünthe liegt am Datteln-Hamm-Kanal, der parallel zur Lippe verläuft.
Weitere Infos: www.yachthafen-marina-ruenthe.de


Lünen

Graf Adolf von der Mark verlegte die Stadt Lünen in den Jahren 1336 bis 1341 vom nördlichen auf das südliche Lippeufer.Die St. Maria-Kirche beherbergt das älteste Mariengnadenbild des Bistums Münster aus der Zeit um 1260.
© Foto: Alfred Gewohn
Weitere Infos: www.luenen.de


Fähre Baldur

Per Muskelkraft können Ausflügler mit der Lippefähre "Baldur" die Lippe bei Dorsten-Holsterhausen überqueren.Sie weist Radlern und Spaziergängern den Weg übers Wasser. Angetrieben wird die Fähre per Handkurbel - dafür ist das Übersetzen kostenlos.
Weitere Infos: www.holstina.de/rad/lippefaehre.html


Brücke

Abendstimmung an der Eisenbahnbrücke nahe dem Lippeschlösschen bei Wesel. Von hier aus hatt die Lippe nur noch wenige Windungen....
© Foto: Uwe Kalmus


Lippe-Mündung

... nach 237 km eher unspektakulär in den Rhein mündet.
© Foto: Uwe Kalmus
Weitere Infos: www.wesel.de


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken